Tarifvertrag öffentlicher dienst übertragung beamte niedersachsen

Tarifvertrag öffentlicher dienst übertragung beamte niedersachsen

Bei den jüngsten Reformen des öffentlichen Sektors war die Leistungsmessung in vielen Ländern ein zentrales Element. Dieser Artikel zielt darauf ab, den Einsatz von Leistungsmessungen im öffentlichen Sektor in Deutschland zu überprüfen, den Stand der Technik zu bewerten und Verbesserungsempfehlungen zu geben. Nach einem kurzen Überblick über die beabsichtigten Zwecke der Leistungsmessung im Rahmen der neuen öffentlichen Verwaltung, basierend auf einer Literaturrezension, untersucht dieser Artikel den Stand der Leistungsmessung im deutschen öffentlichen Sektor. Es folgt eine Bewertung, die auf den ermittelten Beabsichtigtenzwecken, bekannten methodischen Problemen und empirischen Befunden basiert. Es werden Empfehlungen gegeben, in denen verschiedene Verbesserungsbereiche ermittelt werden. Greiling, D. (2005), “Performance measurement in the public sector: the German experience”, International Journal of Productivity and Performance Management, Vol. doi.org/10.1108/17410400510622223 Dieser Beitrag bietet unter Berücksichtigung aller Bundesebenen einen strukturierten Überblick über den Stand der Leistungsmessung im öffentlichen Dienst in Deutschland und bietet Ideen zur Verbesserung der Leistungsmessung. Der deutsche öffentliche Sektor kann als Spätstarter bei der Leistungsmessung bezeichnet werden.

Die volle Leistungspotenzialmessung, die nach Ansicht seiner Befürworter bieten kann, wird nicht realisiert. Spitzenreiter bei der Leistungsmessung sind die lokalen Regierungen. Freiwillige interadministrative Vergleichskreise sind das am häufigsten verwendete Instrument, dem – in viel geringerem Maße – Qualitätsmanagementinitiativen und leistungsindikatorenbasierte Sitten verfahren werden. Die Erfahrungen mit und die Akzeptanz von Vergleichskreisen sind gemischt. Weitere Untersuchungen sind in den Transaktions- und Opportunitätskosten der Leistungsmessung und zu den Bedingungen erforderlich, unter denen die Leistungsmessung einen organisatorischen Lernprozess unterstützen kann. Copyright © 2005, Emerald Group Publishing Limited.